fbpx

12-12-2022

Die blaue Autobahn

Es ist kein Geheimnis, dass wir derzeit mit erheblichen Veränderungen in der Unternehmenswelt konfrontiert werden. Die Energiekrise, der Mangel an Arbeitskräften, der grüne Wandel, um einige Beispiele zu nennen. 

Auch die Logistikbranche ist von all diesen Veränderungen betroffen, und wir arbeiten täglich daran, uns den Gegebenheiten anzupassen, sodass wir unseren Kunden und Mitarbeitern stets attraktive Lösungen und einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz garantieren können.

Mangel an Fahrern

Auf den Autobahnen in Dänemark und in ganz Europa ist es unumgänglich, die große Anzahl von Lastkraftwagen zu sehen, die dort ebenfalls fahren. Ein großer Teil des Transports in Europa erfolgt heute mit LKWs.

Dies ist jedoch keine nachhaltige Lösung für die Zukunft.

Palle Mogensen, Geschäftsführer von H. Daugaard, erklärt: “Wir blicken auf eine Zukunft mit einem enormen Fahrermangel in den nächsten 10 bis 15 Jahren – derzeit fehlen bereits 450.000 Fahrer in Europa. Es ist nicht zu erwarten, dass es für dieses Problem eine Lösung geben wird. Deshalb müssen wir nach Alternativen suchen. Natürlich ist der Schienentransport eine naheliegende Option, aber auch hier gibt es einige Herausforderungen, denn auch hier stoßen wir an unsere Kapazitätsgrenze.”

Fokus auf nachhaltigere Lösungen

Stattdessen müssen wir nach Lösungen suchen, die Größenvorteile bieten und nachhaltige Alternativen zum Lkw-Transport ermöglichen. Hier sieht H. Daugaard eine große Zukunft in der Seeschifffahrt. Auf der “blauen Autobahn” gibt es im Gegensatz zu den Autobahnen reichlich Platz, und anstelle von LKWs, die kleinere Mengen an Gütern transportieren, können Schiffe mehrere Tausend Tonnen an Gütern auf einmal befördern.

Wenn Sie an die Umwelt denken, macht es ebenfalls wenig Sinn, Europa mit Lkw zu befahren – selbst wenn das Fahrverhalten, die Reifen usw. optimiert werden. Zumindest nicht beim derzeitigen Stand der Technik. Pkw und Lkw sollten auf kürzeren Strecken genutzt werden, und der Schwertransport sollte auf die “blaue Autobahn” verlagert werden.

Auch wenn ältere Schiffe ebenfalls die Umwelt belasten, ist es dennoch sinnvoll, diese Option in Betracht zu ziehen, wenn es um zukünftige Transportmethoden geht. Grundsätzlich kann es in der Umweltbilanz durchaus sinnvoller sein, wenn wir größere Mengen an Gütern gleichzeitig transportieren, so dass wir in der Gesamtheit mit weniger Fahrten die Umwelt weniger belasten. Der Schiffstransport ist heute die umweltfreundlichste Transportmethode.

Es spricht viel dafür, dass die Schifffahrt einen großen Stellenwert bei künftigen Transportlösungen einnehmen wird, da sie so große Mengen an Gütern auf einmal befördern kann. Gleichzeitig kann sie auch die Problematik des großen Fahrermangels in Europa aufgreifen.

Erhalten Sie professionellen Rat

Selbstverständlich ist nicht jede Fracht für den Schiffstransport geeignet. Daher ist es wichtig, dass Sie sich immer von Experten beraten lassen, bevor Sie sich für eine spezielle Transportmethode für Ihre Fracht entscheiden.

Ein erfahrener und professioneller Logistikpartner wird Sie immer genau auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche in Bezug auf Preis, Lieferzeit, Nachhaltigkeit und vieles mehr beraten können.

Angebot einholen